fbpx
  • Einheiten

    8 x 45 Minuten

  • Preis

    119€

Dieser Kurs ist von der Prüfstelle für Prävention als präventive Maßnahme nach §20 SGB V zertifiziert. Daher beteiligen sich die Krankenkassen an den Kosten.

Das Tensegrity Modell, Faszienketten und die jeweiligen Körperebenen stellen für mich die Grundlage für die ganzheitliche Körperbetrachtung dar.

In diesem Kurs lernst du neben der ganzheitlichen Betrachtung auch Strategien und Methoden kennen, wie du Faszien- und Mobility-Training sinnvoll einsetzt, um Schmerzen zu beheben!

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft und nicht verfügbar.

Faszien- und Mobility Training

Die meisten Ansätze zur Schmerzbehebung adressieren die schmerzhafte Stelle. Dies führt in der Mehrheit aller Fälle aber lediglich zu einer Symtompbekämpfung und vor allem mittel- und langfristig oft zu ernüchternden Resultaten.

Zudem sind wir leider allzu häufig unwissend über unseren Körper und schieben die Schuld auf andere und / oder äußere Umstände!

Daher arbeiten wir nach dem Prinzip:

Wissen, Verstehen (= die Fähigkeit aus diesem Wissen heraus zu handeln) und Bewegung

So sollst du auch künftig in der Lage sein Schmerzen oder gar Verletzungen besser einschätzen & verstehen zu können und fähig sein, erste Maßnahmen zur Besserung einzuleiten. All dies bildet die Basis des Schmerzmanagements.

Von Fuß bis Kopf

Themenpunkte dieses Kurses sind zum Beispiel alles rund um das Thema Faszie, sprich was ist das, was sind die Funktionen, was genau ist Mobility und vieles vieles mehr.

Die Strategien zur Schmerzreduktion folgen grundsätzlich dem „ripple effect“ und sind aufgebaut nach dem Muster

„Vorbereiten – Aktivieren – Power“.

Abschlossen werden die Einheiten mit dem Einleiten der Regeneration.

Stundenschwerpunkte:

1.) Faszination Faszien

2.) Wirbelsäule I

3.) Hüfte I

4.) Schulter I

5.) Wirbelsäule II (Stabilität)

6.) Hüfte II

7.) Schulter II

8.) Ganzer Körper